ipdlogo Projekt 'Programmieren in natürlicher Sprache mit Alice'
Achtung: Es gibt eine neue Webseite des Lehrstuhls
dept-logo unilogo
project logo
Universelle Programmierbarkeit

Unsere Vision

Jeder hat's aber nur wenige können's! So oder so ähnlich kann die heutige Ausstattung mit Rechnern beschrieben werden: Beinahe jeder von uns trägt Hochleistungsrechner mit sich herum - Notebook, Tablet oder Mobiltelefon. Doch nur sehr wenige sind in der Lage, das Potential ihrer Rechner auszunutzen. Besitzer sind meist "nur" Konsumenten und damit sehr weit davon entfernt, eigene Programme zu entwerfen oder zu programmieren.
Jeder kann erklären! Jeder Mensch kann einen Sachverhalt erklären und beschreiben, wie er sich das Vorgehen bei einer bestimmten Problemlösung vorstellt. Wir wünschen uns ein Computersystem, das seinen Benutzer versteht und sich durch Erklären programmieren lässt.

Alice

Allgemeines "Programmieren durch Erklären" ist eine Traumvorstellung, von der wir zugegebenermaßen noch weit entfernt sind. Allerdings sind wir schon heute in der Lage bestimmte Softwareartefakte (z.B. UML-Modelle) automatisch aus Texten zu erzeugen. Mit Alice haben wir ein Rahmenwerk gefunden, das es uns ermöglicht Software für eine bestimmte, feste aber dennoch erweiterbare Domäne zu erzeugen. Alice ist eine Software der Carnegie Mellon Universität, mit der 3D-Animationen und Spiele entwickeln werden können. Benutzer von Alice können 3D-Aminationen einfach aus bestehenden Objekten zusammenbauen und Aktionen über deren Methoden auslösen.
Alice ist eine Programmierumgebung für Programmieranfänger - daher sind die enthaltenen Klassen den Objekten aus der realen Welt nachempfunden. Dabei sehen Objektnamen und deren Eigenschaften sowie Methoden schon sehr stark nach englischen Begriffen aus. Da wir in Alice mit Objekten der Realität arbeiten, entwickeln wir ein System, das aus natürlichsprachlichen, englischen Drehbüchern automatisch Alice-Videos erzeugen soll. Hierbei greifen wir auf unsere Erfahrungen im Bereich Softwaretechnik, Computerlinguistik und Wissensmanagement zurück und entwerfen aus diesen Bestandteilen ein komplexes Verarbeitungswerkzeug um englische Sprache in eine Programmiersprache zu übersetzen.

Das bieten wir dir

In den Bereichen
  • Verarbeitung natürlicher Sprache (Natural Language Processing)
  • Wissensmanagement und Verwendung von Ontologien
  • Quelltexterzeugung
und den verwandten Themen suchen wir nach Verstärkung für unsere Gruppe. Wir suchen nach selbstständigen Interessenten, die wir gerne in unser Team aufnehmen und als wichtige Partner im Projekt ansehen. Du bist herzlich eingeladen, deine Ideen einzubringen und mit uns über Lösungen und Probleme zu diskutieren. Im Rahmen deiner (Abschluss-) Arbeit unterstützen wir dich durch offene, direkte Kommunikation und mit allen Mitteln, die uns zur Verfügung stehen. Unser Projekt ist ein Forschungsprojekt - Deiner Phantasie sind daher (fast) keine Grenzen gesetzt!

Abschlussarbeiten im Rahmen des Projekts

Im Rahmen des Projektes haben wir immer wieder Studien-/Diplom-/Bachelor- und Masterarbeiten zu vergeben - oft sind diese explizit ausgeschrieben, manchmal aber auch nicht. In beiden Fällen ist es am besten, wenn du bei uns vorbeikommst und dich unverbindlich über den aktuellen Projektstand informierst.

Hier ist eine Auswahl an Arbeiten aus unserem Projekt:
Projektwerkstatt
google community

Projektbeteiligte

Institutsleitung
Prof. Tichy, Walter F.
blank
Wissenschaftliche Mitarbeiter
Landhäußer, Mathias
Wachtel, Alexander

blank
 Login
Login: 
Passwort: 
 Links
  » IPD Tichy
  » JavaParty
  » JPlag
  » ClusterOS
  » Jamaica
  » Education Support Centre
  » CHIL
blank up